Über den Verlag

Monika Knaden

Schon als Kind habe ich begeistert Bücher über andere Länder und Kulturen gelesen. Diese Sehnsucht nach Aufbruch und unterwegs sein hat mich als Erwachsene nach Asien und den Vorderen Orient geführt, darunter waren Länder wie China, Indien und Afghanistan, in denen ich gelebt und gearbeitet habe.
Das Kennenlernen anderer Kulturen, insbesondere aber die persönliche Begegnung mit den Menschen hat mich nicht nur bereichert, sondern ich habe auch Einblicke in Kulturen gewinnen können, von denen westliche Medien oft nur ein einseitiges Zerrbild bieten.
So entstand die Idee eines eigenen kleinen Verlages als Forum für Autoren, Journalisten und Wissenschaftler unterwegs. Im Programm meines Verlages finden sich nicht nur Themen zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, sondern auch zum interkulturellen Austausch vergangener Jahrhunderte zwischen Asien und Europa, der sich in autobiographischen Erlebnisberichten von Missionaren, Kaufleuten und Gesandten widerspiegelt.

 

Isa Chen

Mit großer Begeisterung widme ich mich schon seit vielen Jahren dem Thema Tee. Seit 2009 bin ich in Deutschland im Tee Im- und Export-Geschäft tätig und besitze seit einiger Zeit eine eigene Firma. Ich habe mich intensiv mit den verschiedenen Anbau- und Verarbeitungsweisen des Tees beschäftigt, doch ich lerne immer noch dazu und statte mehrmals im Jahr Teeplantagen, Teebauern und meinen Teemeister in China einen Besuch ab.

In der letzten Zeit wurden die kulturellen und gesellschaftlichen Aspekte des Teetrinkens für mich immer wichtiger. Daraus entstand der Wunsch mich noch mehr für die Verbreitung und Förderung der chinesischen Teekultur einzusetzen. Bei den von mir veranstalteten Teezeremonien und Teeverkostungen erkannte ich, dass ich durch sie viel von der chinesischen Kultur vermitteln kann. Vielfach habe ich festgestellt, dass europäische Teetrinker und sogar Teehändler nur wenig über den Produktionsverlauf und über den geschichtlichen und kulturellen Hintergrund dieser uralten Tradition in China wissen.

Mit meiner geplanten Publikation Tee im Wandel der Zeiten und als Mitübersetzerin des Buches Der Teekrieg von dem chinesischen Autor Zhou Chonglin möchte ich auch einen Beitrag zur gegenseitigen Verständigung sowohl im interkulturellen Austausch als auch in der Geschichtsforschung zwischen Deutschland und China leisten.